BEMA - zahnmedizinische Behandlungen vergüten

Die zahnärztliche Abrechnung mit dem BEMA

Für die Vergütung zahnärztlicher Behandlungen gibt es zwei verschiedene Gebührenverzeichnisse: den Einheitlichen Bewertungsmaßstab für zahnärztliche Leistungen (BEMA) und die Gebührenordnung für Zahnärzte (GOZ).

Zahnärztliche Abrechnung nach BEMA

BEMABEMA bedeutet: Einheitlicher Bewertungsmaßstab für zahnärztliche Leistungen

Der BEMA ist Bestandteil der Bundesmantelverträge und wird zwischen den Vertragspartnern KZBV und dem Spitzenverband der Krankenkassen vereinbart.

Die Grundlage der Abrechnung zahnärztlicher Leistungen innerhalb der gesetzlichen Krankenversicherung bildet der BEMA.

Der Umfang der vertragszahnärztlichen Versorgung ergibt sich auf der Grundlage der gesetzlichen Bestimmungen des SGB V,  aus den Richtlinien des Bundesausschusses der Zahnärzte und Krankenkassen in Verbindung mit dem Einheitlichen Bewertungsmaßstab für zahnärztliche Leistungen.

Der Zahnarzt unterliegt diesen Bestimmungen  und rechnet die erbrachten zahnärztlichen Leistungen, als sogenannte „Sachleistung“ mit der Kassenzahnärztlichen Vereinigung ab.

Zahlreiche Richtlinien weisen auf die Grundlagen der zahnärztlichen Abrechnung des BEMAs hin. Kurz und knapp kann man sagen, dass BEMA Sachleistung die zahnärztlichen Maßnahmen betreffen, die ausreichend, zweckmäßig, notwendig und wirtschaftlich sind.
Das Zahnarzthonorar unterliegt der Budgetierung.

Viele Paragraphen begleiten die Zahnmedizin und deren Abrechnungspositionen. Im BEMA begleiten
z.B. Par. 28 SGBV, Par. 87 SGB V, Par. 22 SGB V, Par. 55 SGB V etc. unseren Alltag und diese Abrechnungsbestimmungen bilden die daraus resultierenden Abrechnungspositionen.

Der Bereich Zahnersatz wurde 2004 unterteilt nach Regelversorgung, gleichartige Versorgung und
andersartige Versorgung. Der gesetzlich versicherte Patient erhält einen befundorientierten
Festzuschuss je nach Nachweis seines Bonusheftes.

Zahnärztliche Maßnahmen die über diese Versorgungsform hinausgehen werden nach der GOZ berechnet.

BEMA – Sachleistungen in Verbindung BEL / BEB

Gerade im prothetischen Bereich kommt es oft zu Unklarheiten bzgl. der Berechnung zahntechnischer Leistungen. Man fragt sich BEL oder BEB.  Es ist darauf zu achten, dass die zahnärztliche Abrechnung mit den Abrechnungspositionen der Laborrechnung übereinstimmt.
Eine Kontrolle ist zwingend erforderlich.

Professionelle Unterstützung mit dem BEMA
Ich unterstütze Sie und Ihr Team umfassend und professionell bei der zahnärztlichen Abrechnung mit dem BEMA.

Jetzt kontaktieren

Newsletter

Melden Sie sich jetzt für unseren kostenlosen Newsletter an.



Persönliche Beratung

0228 – 62 00 29 43
Wir freuen uns auf Sie.

Persönliche Beratung

Mein Name ist Ute Braun und meine Leidenschaft gehört der Abrechnung, Verwaltung und dem Service am Patienten.

Kontaktieren Sie uns jetzt!

Rufen Sie jederzeit gerne an oder nutzen Sie das Kontaktformular.

Unverbindliche Kontakt-Anfrage
  0228 – 62 00 29 43 Persönliche Beratung